Schulhund Boomer - www.heinrich-heine-gesamtschule.de
.

Unser Schulhund

Moin, Moin,

mein Name ist Boomer und ich bin ein am 18. April 2016 geborener Cockerpoo – ein Cocker-Spaniel-Pudel-Mischling.

BoomerIch lebe mit meinem Frauchen Frau Krause zusammen, aber sie hat noch viel mehr mit mir vor, denn seit September 2016 bin ich offiziell der Schulhund der Heinrich-Heine-Schule. Ich begleite mein Frauchen sowie die Kollegin Frau Dommel zwei Tage die Woche für je zwei bis zu vier Stunden in den Englischunterricht des 7. Jahrgangs. Was? Ihr habt noch nichts von einem Schulhund gehört? – Na dann erzähle ich Euch davon:

Ein Schulhund ist ein speziell ausgebildeter Hund, der über notwendige, dem Einsatz entsprechende, Voraussetzungen verfügt.

Mein Frauchen hat mich ganz bewusst ausgesucht: Meine Hundemama, einige Hundetrainer und Hundetrainerinnen und mein Frauchen haben rasch erkannt, dass ich mich besonders gut als Schulhund eigne. Ich will mich ja nicht selber loben, aber einerseits gehorche ich ziemlich gut, ich bin lieb und geduldig, interessiere mich sehr für Menschen und vor allem für Kinder und freue mich riesig, kniffelige Aufgaben zu meistern. Zudem bin ich sehr ehrgeizig. So besuche ich zurzeit wöchentlich ganz fleißig eine Hundeschule und sobald ich alt genug bin (mit ca. 1 Jahr), werde ich eine richtige Ausbildung zum Schulhund mit meinem Frauchen absolvieren.


Schulhund in AktionNun wisst ihr, was ein Schulhund ist, aber vielleicht fragt ihr euch, welche Ziele mein Frauchen verfolgt, mich in der Schule einzusetzen. Natürlich habe ich Frauchen danach gefragt und sie hat mir ziemlich viele gute Gründe genannt. Die wichtigsten davon möchte ich euch gerne vorstellen: Ich werde zur Unterstützung pädagogischer Prozesse zumeist aktiv und regelmäßig in den Unterricht integriert. Einerseits beeinflusse ich mit meiner Anwesenheit im Klassenzimmer die Lernatmosphäre positiv. Die Schülerinnen und Schüler sind viel leiser, wenn ich da bin und alle können sich besser konzentrieren. Sie lernen ebenso, bestimmte Aufgaben und Pflichten zu übernehmen, so gibt es bspw. einen Schulhundedienst, der sich um mein Wohl kümmert. Weiterhin freuen sich die Schülerinnen und Schüler, mich zu sehen und haben eine höhere Motivation, an dem Unterricht teilzunehmen und unterrichtliche Aufgaben zu lösen. Durch Aufgaben mit mir (z.B. Würfelspiele, Vokabelspiele, etc.) haben sie einen ganz anderen Zugang zu dem Fach Englisch und nutzen die Sprache Englisch mit mir ganz selbstverständlich. Die Schülerinnen und Schüler werden durch mich dazu angeregt, in eine soziale Interaktion zu treten und in der Fremdsprache zu kommunizieren. Ihr müsst wissen, dass ich zweisprachig aufwachse, d.h. ich kann sowohl Deutsch als auch Englisch verstehen, und im Englischunterricht höre ich daher am liebsten Englisch.

Ich könnte euch noch so viele Gründe und Ziele nennen. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann sprecht gerne mein Frauchen an. Sie wird euch alle Fragen beantworten.

 

Pfötchen!

Euer Boomer



.

Kontakt

Tel.: 0471 391 35011

Fax: 0471 391 35010

E-Mail: H.Heine@schule.bremerhaven.de

 

 

10_but_Termine_1403847884.jpg

10_siegel.gif

10_LOGO_Agenda21schule_RGB_300.jpg